Adidas in der Musik – der „Superstar“

Run DMC - Adidas Graffiti

Run DMC – Adidas Graffiti

Eines ist ganz sicher, Adidas liegt mit seinem zeitlosen Stil immer im Trend. So hat es die Marke mit den drei Streifen mit ihrem außergewöhnlichen Style auch über den Sportbereich hinaus geschafft, und beeindruckt mit frischen Kollaborationen, insbesondere in der Hip Hop-Szene. Legenden wie Run DMC, Snoop Dogg und sogar die Beastie Boys waren bereits mit Adidas am Start und machten die Marke zu einem wichtigen Element der Hip Hop Branche. Besonders das „Superstar“ Modell ist kaum mehr aus der Musikszene weg zu denken. Damit setzte Adidas einen echten Meilenstein. Ganze Songs wurden dem Sneaker bereits gewidmet, so z.B. „My Adidas“ von Run DMC aus dem Album „Raising Hell“.

Die Band Korn in Sportswear von Adidas

Die Band Korn in Sportswear von Adidas

Auch die Band Korn komponierte einen Song zu Ehren des Labels, mit dem Titel „a.d.i.d.a.s“. Die Idee zu diesem Song entstand u.a. aus der Tatsache heraus, dass die Bandmitglieder von Korn anfangs immer in Adidas Anzügen auftraten.
Zum 35-jährigen Jubiläum im Jahr 2005 brachte Adidas diverse Sonderkollektionen heraus. Neben einer „Berlin“ Version wurden mehrere Sneaker auch verschiedenen Musikern gewidmet. Gerade für die Band Run DMC entwickelte Adidas eine Variante, die den verstorbenen Jam Master Jay ehren sollte. Aber auch Künstler wie Missy Elliott und die Red Hot Chilli Peppers gingen nicht leer aus – auch sie bekamen ihr eigenes Superstar Modell.
Immer wieder liefert Adidas trendige Collaborations mit angesagten Prints und Mustern. Einige dieser Modelle sind zu äußerst begehrten Sammlerobjekten geworden und erzielen bei Online Auktion erstaunliche Preise.

Adidas Originals Superstar

Adidas Originals Superstar 80s

Adidas Originals Superstar 80s

Zu einem der beliebtesten Adidas Sneaker zählt eindeutig der Adidas „Superstar“. Aufgrund der charakteristischen Zehenkappe aus Gummi bekam der Sneaker in Amerika den Namen „Shell-Toes“, was übersetzt Muschel-Zehen bedeutet. In der Entwicklungsphase 1969 war die Zehenkappe noch weniger robust, und nachdem sich die Athleten über Schmerzen im Zehenbereich beklagten, wurde eine stabilere Variante entwickelt. Mittlerweile haben die älteren Modelle der Superstars echten Seltenheitswert und sind nur noch schwer zu finden.
Der heutige Adidas Superstar ist besonders in der Musikszene sehr beliebt. Im Jahr 2005 brachte Adidas zum 35-jährigen Jubiläum des Sneakers eine Sonderkollektion heraus. Die Designs wurden unterschiedlichen Themen gewidmet, unter anderem auch ein Modell „Berlin“. Dieser Klassiker trat in den Farben und mit dem Wappen der deutschen Hauptstadt auf.
Über die Jahre wurden verschiedene Ausführungen des Superstars entwickelt, so z.B. auch eine Vintage Version. Diese lehnt sich an die erste Version aus dem Jahr 1969 an, in dem sich der Superstar noch in der Entwicklungsphase befand. Die Silhouette dieses Modells ist eher flach, die Zehenkappe ist weniger „rau“ und das Trefoil Logo im Fersenbereich fehlt.

Adidas Run D.M.C. Originals Superstar 80s zum 25-jährigen Jubiläum von Run DMC

Adidas Run D.M.C. Originals Superstar 80s zum 25-jährigen Jubiläum von Run DMC

In den 80ern erschien dann der Superstar 1 mit einer breiteren Silhouette als der seiner Vorgänger, einer gröberen Kappe und einer Ferse mit Trefoil Logo. Eine weitere Neuerung war in diesem Jahr die gepolsterte Zunge. Diese führte man beim Superstar 2 fort, fügte noch etwas mehr Polsterung hinzu und versah die 2er Version außerdem mit Metallösen.
Beim Superstar 80s verzichtete man hingegen wieder auf die Polsterung und glättete die Fersenkappe wie beim Superstar Vintage.

Adidas Originals Pro Model II Big Sean Detroit Players

Adidas Originals Pro Model II Big Sean Detroit Players

Eine weitere Ausführung ist die High Top Variante des „Superstar“, das Pro Model, für all diejenigen, die besonderen Knöchelschutz bevorzugen.
Aber ganz egal, ob Vintage Superstar, Superstar 80s oder Pro Model: der Adidas Originals Superstar ist zu einer echten Ikone geworden und hat den Brückenschlag zwischen Sport und Alltagskleidung eingeleitet.